Dienstag, 2. Oktober 2012

Multiroom Audio Anlage Russound - Stecker löten

Das Wochenende habe ich damit verbracht, die Chinch Stecker an unsere Lautsprecher- und Audioleitungen anzulöten. Wenn man nicht besonders geübt im Löten ist, sollte man ein paar Stecker mehr bestellen. Zum Glück habe ich nur einen Stecker kaputt gemacht. Ich habe ausversehen eine Lötspur vom äußeren Leiter zum inneren gezogen. Ein absolutes No-Go :|

So sah es vorher aus, wenn ihr euch noch erinnert:

2 Stück High End Cinch Stecker 3-fach vergoldet, zum verlöten

Links die bronzefarbenen Kabel sind die Lautsprecherkabel, die die Elektriker von den Zimmerdecken direkt in den Haustechnikraum gezogen und beschriftet haben. An jedes dieser Kabel habe ich einen Chinch- Stecker angelötet. Ich habe mir die Stecker von der Marke Freitag bestellt. Hier mal ein Foto.

Ich habe sie bei Amazon bestellt, sind aber sicher auch woanders lieferbar. Sie sind zwar recht teuer, doch bei Steckern, die man selbst löten muss, sollte man auf Qualität unbedingt achten. Das Signal kann bei Billigteilen sehr leiden - besonders bei der Leitungslänge von den meisten Multoroom Audio Anlagen. Die Stecker ließen sich gut verlöten, sie waren von einer Top-Qualität. Beim Russound MCA C5 kann man sich aussuchen, wo man das Gerät abstellen möchte. Man kann es auch zum TV im Wohnzimmer stellen, doch dann müssen dort alle Lautsprecherkabel des Hauses ankommen und das wollte ich nicht. Um trotzdem verschiedene Quellen im ganzen Haus hören zu können, habe ich vom Schlafzimmer-TV und von 3 Seiten im Wohnzimmer jeweils 2 Chinch Kabel (NYM 5x1,5mm²) zum Haustechnikraum legen lassen. Somit kann man auch die CD, oder den Film, den man gerade hört/schaut in andere Räume "mitnehmen". Man kann auch ein Hörbuch in den CD Player im Wohnzimmer einlegen und dann z.B. während man auf der Schüssel sitzt, angenehmeren Klängen lauschen ;-)

Und so sieht das bei uns aus, nachdem ich alle Stecker gelötet hatte:


Auf dem Einlegeboden wird der MCA C5 stehen. Etwas darüber dann der Digital Media Streamer 3.1 von Russound. Dieser ermöglicht es, digitale Quellen wie z.B. Internetradio abzuspielen.

Kommentare:

  1. Hi.
    Woher hast du den c5 bezogen wenn ich fragen darf?
    Importiert?
    :-)
    Danke u grüße Gerald

    AntwortenLöschen
  2. Hi.
    Woher hast du den c5 bezogen wenn ich fragen darf?
    Importiert?
    :-)
    Danke u grüße Gerald

    AntwortenLöschen
  3. Moin, habe ich aus den USA schicken lassen. Kontakt stelle ich gern her auf Anfrage.

    AntwortenLöschen